Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Bildleiste-Energiecontrolling.gif

 

Energieausweise

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Tagesprofil.jpgIn § 16 der Energiesparverordnung (EnEV) 2007 wurde erstmals festgelegt, dass für Gebäude mit mehr als 1.000 m² Nutzfläche, in denen Behörden und sonstige Einrichtungen für eine große Anzahl von Menschen öffentliche Dienstleistungen erbringen und die deshalb von diesen Menschen häufig aufgesucht werden, Energieausweise auszustellen sind. Mit der EnEV 2014 wurde die Grenze für die Aushangpflicht bereits auf 500 m² gesenkt. Ab dem 08.07.2015 wird die Grenze in einem zweiten Schritt auf 250 m² abgesenkt. Der Eigentümer hat den Energieausweis an einer für die Öffentlichkeit gut sichtbaren Stelle auszuhängen. Die Energieausweise sind für eine Gültigkeitsdauer von zehn Jahren auszustellen.

Die Energieausweise können auf der Grundlage des Energiebedarfs (Berechnung aus den Daten der Gebäudehülle und der technischen Gebäudeausstattung) und auf der Grundlage des Energieverbrauchs (aus den tatsächlich gemessenen Verbrauchswerten) erstellt werden.

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Ausweistypen besteht darin, dass der Verbrauchsausweis auch die Betriebsführung und das Nutzerverhalten enthält, während dieses bei einem Bedarfsausweis nicht berücksichtigt wird. Bei selbst genutzten Gebäuden ist der Verbrauchsausweis daher aussagekräftiger als der Bedarfsausweis. Nähere Ausführungen dazu findet man in einem entsprechenden Hinweis des Deutschen Städtetages:

·    Hinweis des Deutschen Städtetags: Energieverbrauchsausweise

Die Abteilung Energiemanagement hat eigene MS-Excel-Arbeitsmappen für die Erstellung von Energieausweisen entwickelt, die hier heruntergeladen werden können:

·    Energieverbrauchsausweis für Nichtwohngebäude

·    Energiebedarfsausweis für Nichtwohngebäude

·    Beispiel Energieverbrauchsausweis für das Hochbauamt

Die Excel-Vorlagen ermöglichen inzwischen auch die seit dem 01.05.2014 erforderliche Registrierung beim Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) und unterstützen die Druckapplikation des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).

Zusätzlich gibt es für die Gebäudebegehung ein MS-Excel-Erfassungsblatt um alle möglichen Energie- und Wassersparmaßnahmen mit den zugehörigen Massen zu erfassen:

·    Gebäudeerfassung für den Energieverbrauchsausweis

Für den EnEV-Nachweis und die Ausstellung von Energieausweisen bei Sanierungen hat die Abteilung Energiemanagement ein Merkblatt herausgegeben:

·    EnEV-Nachweis und Energieausweise bei Sanierungsmaßnahmen

Die Energieausweise der städtischen Liegenschaften können Sie hier im PDF-Format herunterladen:

Alte Oper

Amt für Informations- und Kommunikationstechnik

Amt für Straßenbau und Erschließung

Branddirektion

Bürgeramt Statistik und Wahlen

Grünflächenamt

HFM Hafen und Markt GmbH

Hochbauamt

Jugend- und Sozialamt

Kita Frankfurt

Klinikum Frankfurt Höchst

Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Kulturamt

Künstlerhaus Mousonturm

Liegenschaftsamt

Palmengarten

Schirn Kunsthalle Frankfurt

Sportamt

Sportpark Stadion GmbH

Stadtbücherei

Stadtentwässerung

Städtische Bühnen

Stadtschulamt

Stadtwerke Holding

Umweltamt

Versorgungshaus- und Wiesenhüttenstift

Zoologischer Garten Frankfurt

 

Letzte Änderung: 26.10.2016 Li