Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Bildleiste-Investive-Massnahmen.gif

 

Gesamtkostenberechnung

Oberster Planungsgrundsatz bei Neubau, Unterhaltung und Betrieb von Gebäuden ist es, im Sinne der Nachhaltigkeit die Gesamtkosten (Summe aus Investitionskosten, Betriebskosten und Folgekosten) bei gegebener Nutzungsqualität zu minimieren. Die Schwierigkeit besteht darin, dass es zwischen den einzelnen Kostenarten zahlreiche Abhängigkeiten gibt. Deshalb wurde in der Abteilung Energiemanagement des Hochbauamtes ein Rechenmodell entwickelt, das bereits zu einem möglichst frühen Planungszeitpunkt alle relevanten Kosten für die verschiedenen Varianten gegenüberstellt. Dieses Verfahren zur Gesamtkostenberechnung wurde als MS-Excel-Arbeitsmappe programmiert und steht hier allen interessierten Nutzern zur Verfügung.

Die Gesamtkostenberechnung besteht aus den Leerformularen, den Erläuterungen, den Hilfetabellen und mehreren Beispielen. Die Excel-Formulare haben unter dem MS-Internet-Explorer Ladezeiten von ca. 30 Sekunden:

·    Leerformulare

·    Erläuterungen

·    Hilfetabellen

·    Beispiel Kindertagesstätte

·    Beispiel Außenwand

·    Beispiel Flachdach

·    Beispiel Fenster

·    Beispiel Innendämmung

·    Beispiel Lüftungsanlage

Mit der Amtsverfügung des Hochbauamtes Nr. 23/2007 wurde festgelegt, dass das Verfahren für alle Kostenschätzungen und -berechnungen ab 250.000 € angewendet werden soll:

·    Amtsverfügung zur Gesamtkostenberechnung

 

Auf der Basis der Daten aus der Gesamtkostenberechnung kann mit dem Ausweismuster der Stadt Frankfurt ein Energiebedarfsausweis erstellt werden:

 

·    Energiebedarfsausweis für Nichtwohngebäude

 

 

Letzte Änderung: 15.05.2017 Li